AT LAST, a comedy

Text für einen Sprecher:

LAST ACTION HERO THE LAST ACTRESS THE LAST AMERICAN HERO THE LAST AMERICAN VIRGIN THE LAST ANGRY MAN THE LAST ARTIST LAST AS A METAPHOR THE LAST ASSHOLE THE LAST BANDIT THE LAST BEST YEAR THE LAST BLITZKRIEG THE LAST BLOOD THE LAST BOLSHEVIK THE LAST BOY SCOUT THE LAST BREATHE THE LAST BUTTERFLY THE LAST CALL THE LAST CAMPAIGN THE LAST CASTLE THE LAST CHILD THE LAST CLOWN TAKING A SHIT THE LAST COMMAND THE LAST DAY THE LAST DAYS OF DOLWYN THE LAST DAYS OF FRANK AND JESSE JAMES THE LAST DAYS OF POMPEJI THE LAST DANCE THE LAST DETAIL THE LAST DINOSAUR THE LAST DRAGON THE LAST DROP OF GAS THE LAST DROP OF WATER THE LAST ELECTRIC KNIGHT THE LAST EMBRACE THE LAST EMPEROR THE LAST EMPRESS THE LAST EMPTY SPACE THE LAST FAREWELL THE LAST FLIGHT THE LAST FLIGHT OF NOAH S ARCH THE LAST FLIGHT TO HELL THE LAST FLING THE LAST FREE RIDE THE LAST FRONTIER THE LAST GANGSTER THE LAST GIRAFFE THE LAST GLIMPSE THE LAST GRAVE IN DIMBAZA THE LAST GRENADE THE LAST HARD MEN THE LAST HIT THE LAST HOLIDAY THE LAST HOPE THE LAST HORROR FILM LAST HOURS BEFORE MORNING THE LAST HOUSE ON THE LEFT THE LAST HUNT THE LAST HURRAH LAST IMAGES OF A SHIPWRECK THE LAST I SAW OF HER THE LAST IDEA THE LAST INNOCENT MAN THE LAST ISLAND THE LAST KISS THE LAST KLEZMER, LEOPOLD KOZLOWSKI: HIS LIFE AND MUSIC THE LAST LAUGHER THE LAST LETTER LAST LIGHT THE LAST LINE THE LAST MARRIED COUPLE IN AMERICA THE LAST MATCH THE LAST MILE THE LAST MOMENT THE LAST MOVIE THE LAST MUSEUM LAST NIGHT AT THE ALAMO LAST OF ALL THE LAST OF ENGLAND THE LAST OF HIS LEGS THE LAST OF MRS CHEYNEY THE LAST OF PHILLIP BANTER THE LAST OF SHEILA THE LAST OF THE BADMEN THE LAST OF THE BELLES LAST OF THE BLUE DEVILS LAST OF THE BUCCANEERS THE LAST OF THE COMANCHES LAST OF THE DESPERADOS LAST OF THE FAST GUNS THE LAST OF THE GOOD GUYS THE LAST OF THE INDEPENDENTS THE LAST OF THE MOBILE HOTSHOTS THE LAST OF THE MOHICANS LAST OF THE PAGANS LAST OF THE PONY RIDERS THE LAST OF THE POWERSEEKERS THE LAST OF THE RED HOT LOVERS THE LAST OF THE REDMEN LAST OF THE SECRET AGENTS THE LAST OF SHEILA LAST OF THE WILD HORSES LAST ORDER THE LAST OUTLAW THE LAST OUTPOST THE LAST PARADISE THE LAST PAST THE LAST PERFORMANCE THE LAST PICTURE SHOW THE LAST PLANE FROM CORAYAMA LAST PLANE OUT LAST PLATOON LAST POSSE THE LAST PRESENT TIME THE LAST QUINCE-TREE THE LAST PROSTITUTE WHO TOOK PRIDE IN HER WORK LAST REMAKE OF BEAU GESTE LAST REMAKE OF THE WORST CASE LAST RESORT LAST RIDE OF THE DALTON GANG LAST RITES THE LAST ROMANTICS LAST ROUND-UP THE LAST RUN LAST SAFARI THE LAST SAMURAI THE LAST SHIT THE LAST SONG LAST SPRING THE LAST STRAW LAST STRIKE LAST SUMMER THE LAST SUNSET THE LAST SURVIVORS LAST TANGO IN PARIS LAST TALKS THE LAST TEMPTATION OF CHRIST THE LAST TEMPTATION OF TOXIE THE LAST TENANT THE LAST TIME I SAW ARCHIE THE LAST TIME I SAW PARIS THE LAST TIME I SAW RICHARD THE LAST TIME I SAW RICHIE LAST TRAIN FROM GUN HILL LAST TRAIN FROM MADRID LAST TRAIN FROM WOLFSBURG LAST TRAIN TO BERLIN LAST TRAIN TO HELL LAST TYCOON LAST UNICORN THE LAST VALLEY LAST VIDEO AND TESTAMENT THE LAST VOYAGE THE LAST WAGON LAST WALTZ LAST WAR THE LAST WARNING THE LAST WARRIOR THE LAST WAVE THE LAST WEEKEND THE LAST WHIMPER THE LAST WILL THE LAST WINTER THE LAST WITNESS LAST WORDS
TILL THE LAST PIECE OF BUTTER

PRAYVACY – Automatisierte Textübersetzung

Prayvacy, MMK 1999, Martin Kreyssig

Druck für das MMK, Frankfurt / Main, anlässlich des 60. Geburtstags von Jean-Christophe Ammann, veröffentlicht in: „Save the day!, Museum für Moderne Kunst, Frankfurt/Main, 1999, ISBN: 3-88270-485-3

Gespräche mit dem Präsidenten über ihre Übertragung.

Osterntelefongespräche und sexuelles Treffen

An Ostern Sonntag, erklärte April 7, 1996, Ms Lewinsky dem Präsidenten ihrer Entlassung und sie hatten ein sexuelles Treffen. Ms Lewinsky betrat das weiße Haus bei 4:55 und link um 5:28 P.M. (310) war der Präsident im ovalen Büro aller Nachmittag, von 2:21 bis 7:48 P.M. (311)

Nach Ansicht des Ms Lewinsky, telephonierte der Präsident sie zu Hause dieser Tage. Nachdem sie vom Tod der Handelssekretärinnenwoche sprachen, erklärte sie ihm ihrer Entlassung.

Ich hatte ihn gefragt, wenn er o.k. mit braunem Tod Ron tat und dann, nachdem wir mit dem für ein wenig uns befaßten, erklärte ich ihm, daß mein letzter Tag Montag war. Und er schien wirklich gestört und Sortierung von gefragt mich, um ihm zu erklären, was geschehen war. So tat ich und schrie und ich fragte ihn, daß ob ich kommen könnte, sehen Sie ihn und ihn sagte das, das fein war. (312)

Am weißen Haus nach Ansicht des Ms Lewinsky, erklärte sie geheimem Service-Offizier dieser, den Muskett sie Papiere an den Präsidenten liefern mußte. (312) Offizier Muskett ließ sie zum ovalen Büro zu, und sie und der Präsident fuhren zur privaten Studie for. (314)

Nach Ansicht des Ms Lewinsky, schien der Präsident über ihre upcoming Abfahrt vom weißen Haus bemüht:

Er erklärte mir, daß er dachte, daß mein übertragend etwas hatte, mit ihm zu tun und daß er gestört wurde. Er sagte: ‚warum müssen Sie weg von mir nehmen? Ich vertraue ihnen.‘ Und dann erklärte er mir – er betrachtete mich und er sagte, ‚ ich verspreche ihnen, wenn ich im November gewinne, den ich hole Sie zurück wie das‘. (315)

Er zeigte auch an, daß sie jeder möglichen Job haben könnte, den sie nach Wahl wünschte. (316) Zusätzlich sagte der Präsident, daß er herausfinden würde, warum Ms Lewinsky und Report zurück zu ihr übertragen wurde. (317)

Als gefragt, ob er versprochen hatte, Ms Lewinsky einen anderen weißen Hausjob zu erhalten, der Präsident der großartigen Jury erklärte:

Was ich erklärte, war Ms Lewinsky das. **time-out** ich werden tun was ich können zu sehen, wenn sie haben ein gut Satz an d Pentagon, und sie versichern mir sie sein erledigen ein gut Arbeit und arbeiten stark, daß ich werden tun mein gut zu sehen, daß d Tatsache, daß sie haben sein senden weg von d gesetzgebend Angelegenheit Kapitel nicht halten von ihr von erhalten ein Job in d weiß Haus, und das heißt. Tatsächlich, was ich versuchen zu tun. Aber ich nicht erklärte ihr, daß ich jemand bestellen würde, sie anzustellen und ich nie und ich nicht den tun würde. Es würde nicht Recht haben. (318)

Ms Lewinsky, als gefragt, ob der Präsident gesagt hatte, daß er sie zurück zu dem weißen Haus holen würde, nur wenn sie eine gute Arbeit am Pentagon erledigte, reagierte: (319)

Nach diesem Gespräch Ostern Sonntag hatten der Präsident und das Ms Lewinsky ein sexuelles Treffen im Hallway, nach Ansicht des Ms Lewinsky. (320) Sie bezeugte, daß der Präsident ihre Brüste mit seiner Öffnung und Händen berührte. (321) Nach Ansicht des Ms Lewinsky: „ ich denke, daß er unzipped [seine Hosen]. Weil es Sortierung dieses laufenden Witzes war, daß ich nie unbutton seine Hosen könnte, das hatte ich gerade Mühe mit ihr.“ (322) Ms Lewinsky führte Mundgeschlecht durch. Der Präsident nicht ejaculate in ihrer Anwesenheit. (323)

Während dieses Treffens rief jemand vom ovalen Büro aus, daß der Präsident einen Telefonanruf hatte. (324) Er ging zurück zu dem ovalen Büro während eines Momentes, nahm dann den Aufruf in der Studie. Der Präsident zeigte an, daß Ms Lewinsky Mundgeschlecht durchführen sollte, während er am Telefon sprach, und sie verband. (325) Das Telefongespräch war über Politik, und Ms Lewinsky dachte, daß das aufrufende Programm Dick Morris sein konnte. (326) Weiße Haussätze bestätigen, daß der Präsident einen Telefonanruf während des Besuchs des Ms Lewinsky hatte: von „Herrn Richard Morris,“ zu, wem sprach er von 5:11 bis 5:20 P.M. (327)

Eine zweite Unterbrechung trat nach einigen Minuten, nach Ansicht des Ms Lewinsky aus. Sie und der Präsident waren in der Studie. (328) Ms Lewinsky bezeugte:

Harold Ickes hat eine sehr eindeutige Stimme und. Ich hörte ihn holler „Herr Präsident“, und der Präsident, der mir und mir betrachtet wurde, betrachtete ihn und er spritze heraus in das ovale Büro und ich versetzte in Panik und. Dem, weil Harold also nah war, möglicherweise gedacht mit dem Präsidenten, daß sie wander gerade zurück dort konnten und dem Präsidenten würde annehmen, daß ich wußte, um zu gehen. (329)

Ms Lewinsky bezeugte, daß sie hurriedly durch die Esszimmertür beendete. (330) Daß glättend, der Präsident Ms Lewinsky anrief und fragte, warum sie hatte zu deaktivieren. „ich erklärte ihm, daß ich nicht wußte, wenn er im Begriffe WAR zurückzukommen. [H]e war ein kleines Umkippen mit mir, daß ich verließ“: (331)

Zusätzlich zum Satz des Telefonanrufes Dick Morris, bekräftigt das Zeugnis des geheimen Service-Offiziers Muskett Konto des Ms Lewinsky. Offizier Muskett wurde nahe der Tür zum ovalen Büro auf Ostern Sonntag bekanntgegeben. (332) Er bezeugte dieses Ms Lewinsky (wem wußte er) ankam um ungefähr 4:45 P.M. ein manilaheft tragend und „ein kleines Umkippen scheinen.“ (333) Sie erklärte Offizier dieses, den Muskett sie Dokumente an den Präsidenten liefern mußte. (334) Befehligen Sie Muskett, oder das plainclothesmittel auf Aufgabe mit ihm öffnete die Tür, und Ms Lewinsky kam herein.

Ungefähr 20 bis 25 Minuten später, nach Ansicht des Offizier Muskett, schellte das Telefon außerhalb des ovalen Büros. Der weiße Hausbediener sagte, daß der Präsident einen wichtigen Aufruf hatte, aber er wurde nicht, auswählend herauf (336) das Mittel, das neben Offizier Muskett geklopft auf der Tür zum ovalen Büro arbeitet. Als der Präsident nicht reagierte, kam das Mittel herein. Das ovale Büro war leer, und die Tür, die zu die Studie führt, war etwas angelehnt. (337) (Ms Lewinsky bezeugte, daß der Präsident die Tür angelehnt während ihre sexuellen Treffens ließ. (338)) rief das Vertreter, „Herr Präsident?“ aus. Es gab keine Antwort. Das Vertreter trat in das ovale Büro und rief lauter, „Herr Präsident?“ aus. Dieses Mal dort war eine Antwort vom Studie Bereich, nach Ansicht des Offiziers Muskett: „Huh?“. Das ausgerufene Vertreter, daß der Präsident einen Telefonanruf hatte und der Präsident sagten, daß er es nehmen würde. (339)

Nach einigen Minuten nach Ansicht des Offiziers Muskett, näherte sich Herr Ickes und sagte, daß er Präsidenten Clinton sehen mußte. Offizier Muskett ließ ihn durch Büro des Ms Currie zu. (340) Kleiner als eine Minute nach Herrn Ickes kam Aufnahmebereich des Ms Currie, nach Ansicht des Offizier Muskett, den Pantry oder Esszimmertür, die hörbar geschlossen wurden herein. Offizier Muskett trat hinunter die Halle zur Überprüfung und sah Ms Lewinsky, weg lebhaft zu gehen. (341)

Um 5:30 P.M., zwei Minuten nachdem Ms Lewinsky das weiße Haus verließ, benannte der Präsident das Büro der Person, die sich entschieden hatte, Ms Lewinsky, Evelyn Liebermann zu übertragen.